Petition gegen den Entscheid vom Bund

Liebe Eltern

Wie einige von euch sicherlich schon längst erfahren haben, erhielt unser Dachverband BESJ (Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen), wie auch dessen Ortsgruppen (also auch wir, die Jungschar Sursee) die Kündigung vom J+S (Jugend und Sport). Ab 2018 soll der BESJ keine J+S-Ausbildungs-Kurse für unsere Leiter mehr durchführen können. Desweiteren würden wir als Jungschar das Sommer-Lager nicht mehr unter J+S durchführen können, was bedeuten würde, dass wir keine Beiträge und vor allem auch kein Material von J+S zur Verfügung hätten. Sollte dieser Entscheid nun wirklich definitiv umgesetzt werden, würde dies für uns, vor allem aber auch für den BESJ, einiges erschweren.

Der Grund für die Kündigung ist, dass uns als „stark religiös geprägter Verein“ die Glaubensvermittlung und nicht die Entwicklung der Kinder/Jugendlichen an erster Stelle liege. Ich hoffe jedoch, dass ihr, als Eltern unserer Jungschar-Kinder, und bestätigen könnt, dass und das Wohl der Kinder enorm am Herzen liegt.

Nun komme ich zu meiner eigentlichen Bitte. Neu ist nun eine Online-Petition im Umlauf, welche sich gegen den Entscheid des Bundes wehrt. Es würde uns Leiter sehr freuen, wenn auch ihr Eltern die Petition unterschreiben und allenfalls sogar noch weiterleiten könntet.

Hier der Link zur Petition: https://secure.avaaz.org/de/petition/Bundesrat_Guy_Parmelin_Chef_des_VBS_Christliche_Jugendverbaende_sollen_JS_Partner_bleiben/?clDORlb&utm_source=sharetools&utm_medium=copy&utm_campaign=petition-414882-Bundesrat_Guy_Parmelin_Chef_des_VBS_Christliche_Jugendverbaende_sollen_JS_Partner_bleiben&utm_term=lDORlb%2Bde

Je mehr die Petition unterschreiben, desto mehr Gewicht und Chance hat unser Anliegen. Die Entscheidung vom Bund betrifft noch viele andere „Dachverbände“ und Jungscharen (z.B. Youthplus, EMK, …).

Zu guter letzt möchte ich noch bemerken, dass wir als Jungschar sehr zuversichtlich sind, dass wir in den kommenden Jahren Sommer-Lager durchführen können, unabhängig vom weiteren Verlauf dieses Entscheides. Das Sommer-Lager und die gemeinsame Zeit mit den Leitern und Kindern ist uns zu wichtig. Ihr braucht also keine Angst zu haben, dass es in Zukunft kein Lager mehr geben könnte.

Was man, abgesehen vom Unterschreiben der Petition, noch tun könnte, wäre beten. Der BESJ, und auch die anderen Organisationen, sind sicherlich froh um Gebete. Und auch für die Entscheidungsträger um Weisheit zu beten wäre sicherlich sinnvoll.

Ich danke herzlichst für eure offene Ohren und euer Mittragen!
Freundliche Grüsse
Nathanael Meyer